Leben in Quito

Cotopaxi, Gartenarbeit, Abschiede, Kochkünste & Rock-Konzert

26. August 2015
Rock Festival (dort steht grad ne deutsche Band auf der Bühne und schreit ins Mikro)

Erst mal direkt ein paar Bilder vom Cotopaxi, der der nun schon seit über einer Woche Asche spuckt (das letzte Mal ist er 1877 ausgebrochen – also ganz schön selten sowas – kam sogar in der Tagesschau 😉 ):

IMG_2980      IMG_3265
Wegen der Asche (die sogar Quito erreicht hat) ist es empfohlen, eine Atemmaske zu tragen, wenn man raus geht, was ich auch mache, aber irgendwie mehr wegen dem Smog der Autos. 😀 Sonst gehen hier alle relativ gelassen mit der Situation um. Von der deutschen Botschaft dagegen haben wir schon eine „Unterrichtung Deutscher in Ecuador über Sicherheitslage angesichts erhöhter Aktivität des Cotopaxi“ zugeschickt bekommen, was sich schon ziemlich seriös anhört. 😀

Im Moment arbeite ich im botanischen Garten mit, in dem Projekt von Katharina (auch einer Freiwilligen), weil die Kita, in der mein eigentliches Projekt stattfindet, gerade zwei Wochen Ferien hat.

Die meiste Zeit haben wir Unkraut gejätet, Fotos von Orchideen gemacht, Steine aussortiert oder Pflanzen umgetopft:

IMG_2983 IMG_2990 IMG_2998  IMG_3257

IMG_3006 IMG_3003

Da wir am Ende Riesenmengen an Schnittlauch hatten, haben wir den älteren Menschen aus dem „Gartenklub“ etwas davon angeboten und das war so süß, wie die sich alle darüber gefreut haben. Im Nachhinein mussten wir dann feststellen, dass das nicht erlaubt ist, aber gut, die haben sich darüber gefreut und wir haben eh Mengen davon weggeschmissen, da wir ja auch nicht alles mitnehmen konnten.

IMG_2994 IMG_2995

Und hier ich beim Steine ins Sieb schaufeln, um die kleinen von den großen zu trennen:

IMG_2878

Kleine Pause:

IMG_2894

Achja und das wichtigste hätte ich fast vergessen, es gibt dort KATZEN (haben mich direkt aufgemuntert – erstens mal ne Abwechslung zu den 1000 Hunden hier und auch einfach, weil ich meine Miezis soo vermisse):

Foto 19.01.70 18 39 52_bearbeitet Foto 19.01.70 18 36 30

Vorletzte Woche haben wir uns von denen verabschiedet, die schon in ihre Projekte außerhalb Quito gefahren sind (z.B. nach Mindo oder Puerto Quito). Davor waren wir natürlich noch feiern mit einigen. Da Ladies Night war, mussten wir (Mädels) keinen Eintritt zahlen und haben sogar noch Cocktails umsonst bekommen. Aber weil wir so sozial waren, haben wir uns den Eintritt der Jungs natürlich geteilt. 😀 Der Club ist, wenn man das so sagen darf, eher einer der „besseren“ Clubs, wo man sich auch nicht so viele Gedanken über Diebstahl machen muss. Am Anfang kam viel „Gringomusik“ und später dann haben wir auf Salsa- und Bachata-Musik getanzt (wahrscheinlich nicht ganz richtig, aber wir hatten trotzdem unsern Spaß).

11902590_1489107521399635_8264635069754054357_n

Die letzte Woche gab’s dann nochmal nen Abschied, von denen, die noch eine Woche in Quito geblieben sind, um noch einen Spanischkurs zu machen. Davor waren wir auch nochmal feiern. Leider waren wir so voll vom Essen davor, dass wir kaum tanzen konnten. 😀 (jaa das sind wahre Probleme 😉 )

Feiern2

& Jaaaa, es ist ein Toilettenselfie 😀 #Ausnahme 😉

Und weil ich sooo eine gute Freundin bin, 😉 bin ich beide Male extra früh aufgestanden, um mich noch von ihnen zu verabschieden.

Letzten Samstag habe ich mich dann mal in die Küche gewagt, um auch mal was zu kochen (da ich das Gefühl hatte, dass alle meine Mitfreiwilligen schon etwas für die Familien gekocht haben und ich irgendwie nicht so). Ich hab mich dann entschieden, Basilikumpesto selbst zu machen:

IMG_3267      IMG_3266

image
Also meine Gastmutter findet es seeehr sehr lecker und hat es sogar als „Gourmetessen“ bezeichnet. 😉 War also ein Erfolg! :)

Später dann war ich abends mit meiner Gastschwester, ihrem Freund und dessen Schwester auf nem Rock-Festival; also meine Musik war’s jetzt nicht, aber die Stimmung dort war einfach toll, auch weil es so viele verschiedene Menschen waren und der Ausblick von dem Park (Itchimbia) einfach überwältigend war.

Foto 21.01.70 22 42 34   image     Foto 22.01.70 00 33 27

 

Und vorgestern habe ich mir einfach den geilsten Crepe (und wahrscheinlich auch den teuersten) aller Zeiten gegönnt:

Foto 24.08.15 16 20 57

– mit Erdbeer und Nutella :)

Damit gute Nacht oder viel eher guten Morgen an mein geliebtes Alemania #bisschenPatriotismusmusshiereinfachsein <3

 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Andrea 28. August 2015 at 14:07

    Wie süß, die Katzen! Die haben’s dort im Botanischen Garten recht chillig, wie es scheint. Da wäre ich auch gerne Katze!
    Ganz tolle Bilder von den Orchideen! Aber am besten gefällt mir das von dir, wo du so fleißig am Schaufeln bist. Kriegst sicher ein paar Muckis! 😉

    • Reply Adriana 29. August 2015 at 1:08

      Ja die Katzen werden da richtig verwöhnt 😀 Ich glaub die essen mehr als ich am Tag 😮 Ja das war ziemlich anstrengend..

  • Reply Laura 28. August 2015 at 14:44

    ¡Amo tus posts! Sigue pasándolo tan bien y experimentando tanto. Mucho besos ☺️

    • Reply Adriana 29. August 2015 at 1:05

      Aww gracias <3 me alegre que te gusta! Mucho cariño :)

    Leave a Reply