Mein Projekt

Ich werde in Quito in der Kindertagesstätte „Guardería La Comuna“ arbeiten, in der täglich (von Montag bis Freitag) rund 60 Kinder betreut werden. Träger der Kita ist die Pfarrei Nuestra Señora del Rosario (mit finanzieller Unterstützung vom Ministerium für soziale Integration). Die Einrichtung liegt in einem Stadtviertel, in dem der Großteil der Menschen in sehr schwierigen sozialen Verhältnissen lebt. Viele sind Straßenverkäufer, suchen im Abfall nach Wiederverwendbarem oder arbeiten tageweise bei Bauarbeiten. Alkohol ist ein großes Problem.

Das Ziel der Kindertagesstätte ist es, bei ihren Schützlingen durch Früherziehung und individuelle Betreuung das Sozialverhalten, die Lernfähigkeit, die Grob- und Feinmotorik, die Kreativität und das Selbstbewusstsein zu fördern. Auch auf eine gute Ernährung der Kinder wird großer Wert gelegt. Ich werde die Erzieherinnen bei der Kinderbetreuung unterstützen und einzelne Kinder individuell fördern. Die Partnerorganisation vor Ort ist Experiment in International Living Ecuador (EIL Ecuador).

Keine Kommentare

Leave a Reply