Leben in Quito

Cotopaxi, Gartenarbeit, Abschiede, Kochkünste & Rock-Konzert

26. August 2015
Rock Festival (dort steht grad ne deutsche Band auf der Bühne und schreit ins Mikro)

Erst mal direkt ein paar Bilder vom Cotopaxi, der der nun schon seit über einer Woche Asche spuckt (das letzte Mal ist er 1877 ausgebrochen – also ganz schön selten sowas – kam sogar in der Tagesschau 😉 ):

IMG_2980      IMG_3265
Wegen der Asche (die sogar Quito erreicht hat) ist es empfohlen, eine Atemmaske zu tragen, wenn man raus geht, was ich auch mache, aber irgendwie mehr wegen dem Smog der Autos. 😀 Sonst gehen hier alle relativ gelassen mit der Situation um. Von der deutschen Botschaft dagegen haben wir schon eine „Unterrichtung Deutscher in Ecuador über Sicherheitslage angesichts erhöhter Aktivität des Cotopaxi“ zugeschickt bekommen, was sich schon ziemlich seriös anhört. 😀 Weiterlesen…

Ankunft

¡Bienvenido a Quito!

6. August 2015
IMG_2528

Am Sonntag frühmorgens hieß es für mich Abschied nehmen, was mir besonders schwer gefallen ist, da ich ja nicht nur in Urlaub fahre… Und die ganzen lieben Abschiedsgeschenke haben es auch nicht einfacher gemacht … Noch mal tausend Dank dafür, dass ich jetzt immer die schönsten Erinnerungen an zuhause bei mir habe!

Sonntag Nachmittag (nach Ecuador Zeit) bin ich mit den anderen Freiwilligen in Quito angekommen nach 14 Stunden schlafen, essen, Turbulenzen, wieder essen und nochmals schlafen. 😀 Ja, also mehr als die Hälfte des Fluges habe ich verschlafen. Als wir uns dann aber Quito näherten, gab es endlich was zu sehen: Die Landschaft sah schon von oben einfach überwältigend aus! Weiterlesen…

Vor der Abreise

Viel gelernt auf dem Vorbereitungsseminar

6. Juni 2015
Vorbereitungsseminar_meine Mädels_klein

Ende Mai ging es für mich Richtung Bonn zum Vorbereitungsseminar für meinen Freiwilligendienst. Mit nicht allzu hohen Erwartungen und einer 3/4 Stunde Verspätung (dank der Deutschen Bahn 😉 ) bin ich schließlich in der Jugendherberge Ahrweiler angekommen.

Rückblickend kann ich sagen, dass es eine großartige und superschöne Woche war – dank der vielen tollen Menschen, die ich kennenlernen durfte, sowohl die anderen Freiwilligen als auch unsere Teamer! Wir waren insgesamt 25 Freiwillige und fünf Teamer (ehemalige Experimenter, die bereits selbst einen Freiwilligendienst gemacht haben), die das Seminar leiteten. Weiterlesen…

Vor der Abreise

Schritt für Schritt nach Ecuador: Der Weg zu meinem Freiwilligenjahr

12. April 2015
140325-cuenca-ecuador-pmc-1622_45137d4ea9d8704e7189bd59012b3b50

Südamerika – ich komme! Schon bald geht’s los für mich nach Ecuador, genauer gesagt nach Quito, in die Hauptstadt.

Ich wollte nach dem Abi erst einmal ein Jahr ins Ausland, um in einem sozialen Projekt mitzuarbeiten. Über das Weltwärts-Programm bin ich auf die Entsendeorganisation Experiment e.V. aufmerksam geworden, die viele interessante Projekte in Südamerika vermittelt. Dabei geht es immer in erster Linie um den interkulturellen Austausch, also darum, andere Kulturen besser kennen- und verstehen zu lernen. So habe ich mich bei Experiment e.V. beworben und wurde kurz darauf zum Vorstellungsgespräch eingeladen, besser gesagt zu einem Auswahlseminar nach München.

Weiterlesen…